Dienstag, 29. Oktober 2013

Die Hochzeitstorte – jaaaaaa, dass sind meine Termine 


Nach dem ihr schon länger nichts von mir gehört habt, hab ich mich wieder mal dazu durchgerungen (bin ja nicht die beste Tipse) ein paar Zeilen zu einem der verangenen Termine zu schreiben.

Vor fast 2 Wochen hatten wir einen Termin zum Torten testen. Also ich muss sagen: solltet ihr wirklich mal einen Gusto auf Torten verspüren – bei sochen Terminen kann man seine Gelüste befriedigen. Wir hatten einen Termin am Freitagnachmittag (Ausgehungert von Büro- und Baustellenalltag) bei der Bäckerei Linauer (www.linauer.at) in einer Filliale in Eisenstadt. Und es dauerte nicht lange und schon wurden schwere Geschütze der Tortenfront aufgefahren. Malakov, Tiramisu, Erdbeerjogurt, Topfen-Mohn mit Himbeerspiegel,… und das alles auch noch gratis! Alles wirklich toll, was die Entscheidung umso schwieriger machte. Nach kurzer Beratung einigten wir uns darauf, dass wir einfach von jedem etwas nehmen, auch darum, weil wir sowieso keine klassischen Torte wollten. Damit ihr euch einen kleinen Vorgeschmack holen könnt, ein Foto von der Homepage der Bäckerei.
 
 




Bei der obersten Torte müssen wir uns noch was überlegen, da wir auch die klassischen Braut- und Bräutigamfiguren nicht wollen. Wir haben auch schon eine Idee, aber ich kann ja nicht alles verraten, oder habt ihr ein paar Ideen für uns?
Inzwischen ist auch das Angebot der Bäckerei gekommen. Naja, schreckt mich nicht. Ich kann euch nur sagen:“freut euch drauf“ und falls ihr auch einmal eine (Hochzeits-) Torte braucht, ich kann euch diese Bäckerei nur weiter empfehlen – lustige und kompetente Beratung, schnelles Service und top Geschmack. Ich freu mich schon, wenn wir die Torte anschneiden dürfen.
Leider gibt’s auch negative Auswirkungen solcher Verkostungen, denn eine Woche später hatten wir Fototermin für die Einladungen und da muss man ja vorher ein bisserl hungern, dass man auf den Fotos für die Einladungen auch gut aussieht (Photoshop und Bauch einziehen hilft natürlich auch – zumindest bedingt :-))

Tom  



Mittwoch, 23. Oktober 2013

Schwarz und Weiß

Es ist an der Zeit mal ein paar Auflockerungen in unsere Wünsche hineinzubringen.

Wir haben von Anfang an gesagt, bitte kein Schwarz und kein Weiß auf unserer Hochzeit. Da mich jetzt schon einige Damen gefragt haben, ob Sie denn ein Petticoatkleid tragen dürfen, dass kleine weiße Punkte hat, so schreib ich es mal ganz deutlich:

Polkadots sind erlaubt! 

Eines der klassischen Muster in den 50er und 60er Jahren waren nun mal die Polkadots. Bitte nehmt aber kein schwarzes Kleid mit weißen Punkten oder ein weißes mit schwarzen Punkten.

Solche Polkadots dürft ihr:


 
Solche bitte nicht:


Kleider von Lindy Bop erhältlich bei King Pin Vienna

Ein weitere Frage waren die Two-Tone Budapester Herrenschuhe (die gibt es auch für Damen) welche eindeutig Schwarz und Weiß sind.

So bitte ja:


Two-Tone Budapester von massschuhmacherei.de

Wir wollten nur nicht, dass die Herren in Schwarzen Anzügen mit weißen Hemd auftauchen bzw. die Damen in Schwarzen Kleidern mit weißen Streifen oder Punkten.

Definieren wir es so: Die Grundfarbe eurer Kleidung ist weder Schwarz noch Weiß sondern irgendwas zwischen Schwefelgelb (RAL 1016) und Fenstergrau (RAL 7040) siehe RAL-Tabelle. Wenn darauf dann dezente, kleine Weiße oder Schwarze Pünktchen, Streifen oder was auch immer sind, dann ist es ok!

LG Charlie

Freitag, 18. Oktober 2013

Das Brautkleid

Man hört doch immer wieder, dass jede Frau in einem Brautkleid wunderschön aussieht. Zu der Erkenntnis bin ich noch nicht gekommen.

Letzen Samstag hatte ich meine ersten beiden Termine um Brautkleider zu probieren. Dazu hatte ich meine beiden Trauzeuginnen Sabine und Andrea mitgenommen, vor allem, da ich eine ehrlich Meinung haben wollte, ob mir nun etwas steht oder nicht.

Sabine


Andrea
 

Unser erster Termin war um 9.00 Uhr bei Mona-Lisa Brautmoden am Gürtel. Die Verkäuferin war sehr verständnisvoll und versuchte auf all meine Wünsche einzugehen, jedoch meine Wünsche scheinen ein wirklich aussichtsloser Punkt in Sachen Brautkleid zu sein. Zumindest weiß ich jetzt was mir alles nicht steht!

 
 
 
 
Unser zweiter Termin war um 13.00 Uhr beim Stern. Dort hatten sie doch tatsächlich eines der Kleider, die ich im Internet gefunden habe. Dazu hab ich natürlich auch gleich meine Brautschuhe probiert. Da sehen meine Plattfüße doch tatsächlich schmal und zierlich aus. ;-)
 
 

Alles in allem war der Tag noch nicht Zielführend. Da im November/Dezember die neue Kollektion raus kommt, haben wir natürlich einen neuen Termin für Dezember vereinbart.

LG Charlie

Sonntag, 13. Oktober 2013

es geht vorran....

Hallo ihr Lieben,

man(n) kann sich ja gar nicht vorstellen an was man alles so bei einer Hochzeit denken muss, aber schön langsam gewöhn' ich mich daran. Außerdem gehen ja manche Termine an mir vorbei. Gott sei dank. Gestern zum Beispiel "durfte" ich mein Büro umsiedeln, während Hannelore sich von einen Geschäft zum nächsten und durch unzählige Brautkleidernanproben "quälen musste". Mein besonderer Dank, auch auf diesem Wege, gilt den beiden Trauzeuginnen für die Zeit, die Geduld, die Nerven,...

Ansonsten sind wir ja fast jedes Wochenende für die Hochzeit unterwegs. Voriges Wochenende waren wir auf der Hochzeitsmesse in Wien (klein aber doch ein paar nette Dinge gesehen), kommendes Wochenende geht´s zum Hochzeitstorten Probeessen (endlich ein Termin so ganz nach meinem Geschmack :-)) und die Woche drauf geht´s dann zum Fotografen für ein paar Fotos für die Einladungen.

Wie gesagt, es geht vorran....

Tom

Petticoat

Auf vielfachen Wunsch schreibe ich heute was zum Thema Petticoat.

Es gibt im Internet viele Seiten, auf denen ihr Petticoats, sofern ihr das wollt, auf Maß schneidern lassen oder aber auch Standardgrößen kaufen könnt.

Einige dieser Seiten sind folgende:

Charlott Atelier - wirklich sehr schöne, aber teilweise hochpreisige Modelle

Evenmoor - sehr schöne Standardgrößen, preislich moderat

Petticoatkleid.de - hier könnt ihr auf Maß fertigen lassen oder per Standardgröße bestellen

Dawanda - von Günstig über moderat bis hochpreisig, aber sehr viel Auswahl und vor allem auf Maß geschneidert

King Pin - sehr schöne Standardgrößen, preislich sehr günstig und vor allem ihr könnt ihn Wien eines der Geschäfte aufsuchen und probieren!

Ich habe mir dort gestern gleich 2 Petticoatkleider gekauft. Wir (Andrea, Sabine und ich) haben der Verkäuferin von unserem Hochzeitsmotto erzählt und sie haben uns zugesagt, solltet ihr da einkaufen wollen, unsere Gäste die Verschiedensten Muster und Farben vorzulegen, damit kein Gast das gleiche Kleid trägt! 

Ein Kleid hat € 70,- gekostet und der Unterrock, den man natürlich zu allen Kleidern anziehen kann, nur € 50,-. Mit € 120,- seid ihr schon perfekt angezogen. Dann noch High-Heels oder Ballerina dazu, sowie ein Hütchen oder ein Haarband und fertig ist der Fifty-Style.

Bei King Pin gibt es aber auch andere Kleider im 50er Look, die ohne Petticoats zu tragen sind. Also dann mal los zum Probieren!

LG Charlie

So jetzt kommen noch 2 Links dazu, die mir meine Kollegin Verena gemailt hat:

emp - Hier gibts richtige Rackabilly-Kleider, sie sehr günstig sind.

Rockabilly Rules - für all jene die nicht unbedingt Petticoat tragen wollen

Verena, herzlichen Dank an dieser Stelle!