Sonntag, 8. September 2013

Eins links, eins rechts, oder doch umgekehrt?

In welchen Hochzeitsratgeber steht geschrieben, auf welcher Seite die Braut vorm Altar steht? 

Im Zuge unserer Weiterbildung via Sixx, konnten wir mitverfolgen, dass die Braut einmal links und einmal rechts vom Bräutigam gestanden ist. Das war bei jeder Fernsehhochzeit anders.

Als ich nun heute nach der Messe in der Kirche umherlief um aus jedem Winkel Fotos für unseren Chor zu machen, der - und das sei nur so nebenbei erwähnt - so richtig auf die Tränendrüse drückt, traf ich eine nette Dame (Waltraud), die offensichtlich im Pfarrgemeinderat tätig ist. Sie hat mir glaubhaft versichert, dass ich als Braut links zu stehen habe. Was tun die nur im Fernsehen? Wurde hier spiegelverkehrt gefilmt, oder gibt es doch weit mehr Legasthenieger als ich dachte, oder ist das von Land zu Land verschieden, oder hat das doch was mit der Religionszugehörigkeit zu tun? Wer die richtige Antwort zu wissen glaubt, bitte posten!

Nun gut. Jetzt weiß ich zumindest, dass ich links stehen soll, aber auf welcher Seite gehe ich neben dem Brautführer, der - und das auch mal so nebenbei erwähnt - von mir ja schon vor zwei Jahren gebeten wurde diese würdevolle Aufgabe zu übernehmen. Ich wusste einfach damals schon, dass Tom mir eines Tages einen romantischen Antrag machen wird. Übrigens: mein Brautführer ist Karl, Papa von Andrea und Claudia....und der Antrag war romantisch - ehrlich! ;-)

Zurück zum Thema. Auf welcher Seite gehe ich neben Karl? Auch links? Aber das würde ja dann furchtbar kompliziert, da ja dann Karl um mich herum tänzeln müsste um auf seinen Platz in der Bank zu kommen. Denn hinter mir in den Bänken möchte ich mein Gefolge sitzen haben und auf der anderen Seite Toms Gefolge, was an und für sich auch durch Reservierungsschilder mit den Familiennamen für die Gäste gekennzeichnet wird. 

Aus meiner Sicht wäre es sinnvoller, wenn ich rechts von Karl gehe, weil dann könnte er, ohne groß aufsehen zu erregen, galant in die Bank entschwinden. Sollte jemand hierfür eine sinnvollere Lösung parat haben, so freue ich mich auch über diese Post.

In diesem Sinne: Eins links, eins rechts, oder doch umgekehrt?

Charlie

Kommentare:

  1. Die Frau/ Braut sollte immer zum Herzen des Mannes gehen! Der Volksmund sagt auch es sei eine Art Schutz für die Frau da der Mann mit der rechten abwehrt. Somit dein Beschützer :-) Der Brautführer (Karl) überreicht dich mit seiner rechten Hand. Also er greift zu seinem linken Arm, nimmt deine Hand und überreicht diese dem Bräutigam (Tom). ob Karl jetzt links oder rechts sitzen soll obliegt dir denn wenn er am Rande sein Platzerl hat, ist es im Prinzip gleich welche Seite er sitzt. Der Weg hat die selbe Länge und es müssen nicht alle aufstehen damit er seinen Platz einnehmen kann!

    AntwortenLöschen
  2. Also: Die Braut geht rechts vom Brautführer (aus Sicht von Braut Brautführer). Wobei für Legastheniker wohl eine Skizze sinnvoller erscheint als Angaben wie links/rechts. lg, Vicky

    AntwortenLöschen
  3. Beim Einzug links, beim Auszug rechts! Im Endeffekt zählt doch nur die Sache selbst nämlich dass ihr euch ein Versprechen gebt. Lg Sabine

    AntwortenLöschen