Freitag, 30. Mai 2014

Erste Impressionen der Trauung - Die Agape

Agape (griech. αγάπη; lat. caritas) ist ein griechisches Wort für Liebe, welches durch das Neue Testament auch außerhalb des Griechischen zum festen Begriff geworden ist. Es bezeichnet dann eine göttliche oder von Gott inspirierte uneigennützige Liebe. Agape war ein brüderliches Mahl mit liturgischem Charakter. Im Verlauf der Liebesmahlfeier wurde die Eucharistie zelebriert. Dieser Brauch soll schon im 1. Jahrhundert bestanden haben; er wird im Brief des Judas genannt.



Die glückliche Braut


Die Agape vor der Kirche
 
Die "Krapfal"
Das Brautpaar umringt von Fotografen

Wir sind happy!

Bürgermeister gratuliert

Sooo viele Gratulanten!

Grapfal


Grammelpotatschn

Die Trauzeuginnen helfen

Aus diesen Blumen wird ein Strauß

Gratulanten
Übergabe der Weißen und roten Rosen
Anstellen zum Gratulieren
Geschwister der Braut samt Familie
Brautpaar mit Blumengeschenk
Der Bräutigam
Des Bräutigams Schuhe
Die Braut mit dem Beziehungsstifter Oki

Christl und Tante Hildegard im Original 50er Look

Bruder des Bräutigams samt Familie


Fortsetzung folgt....

Sonntag, 25. Mai 2014

Erste Impressionen der Trauung - Die Trauung

 
Die Messe beginnt

Aus der Kinderperspektive

Unsere Messehefte inkl. Taschentücher für die Freudentränen

Lesung durch Tom's Bruder und Trauzeuge Andreas
Auf den Altären war Blumenschmuck
in den Farben des Brautstraußes
Charlie wird gefirmt
Die Firmpatin Claudia

Befragung nach der Bereitschaft zur christlichen Ehe

Der Ringwechsel

Was Gott zusammengefügt hat,
dass soll der Mensch nicht trennen!

Der Kuss

Fürbitten gelesen von der Brautschwester Vicky

Fürbitten gelesen von der Brautschwester Gigi

Fürbitten gelesen vom Bruder der Braut Ernsti


Andrea, Trauzeugin der Braut
Sabine, Trauzeugin der Braut







 

Bestätigung der Vermählung
 
Gespannt verfolgen die Eltern des Bräutigams,
Hans und Christl, die Vermählung



der Auszug










 
 
Fortsetzung folgt....

Samstag, 24. Mai 2014

Wir brauchen Fotos! - Aufruf 2.Versuch

Viele Gäste haben vor und in der Kirche mit ihren eigenen Kameras fotografiert. Einige auch bei der Agape und einige bei der Tafel.

Da wir auf die Fotos von unserer Fotografin noch warten müssen, Maria muss erst ca. 1700 Fotos durchsehen und ausmisten, haben wir eine bitte an alle, die bei unserer Hochzeit Fotos gemacht haben:

Liebe Gäste, könnt ihr uns bitte eure Fotos zukommen lassen?

Schickt uns die bitte an unsere Hochzeitsadresse!

Wir würden dann ein paar davon im Blog veröffentlichen!

Besten Dank!
Tom & Charlie

Mittwoch, 21. Mai 2014

Erste Impressionen der Trauung - Der Einzug


Für eine gelungene Hochzeit braucht es 4 wesentliche Dinge:

Something old, something new, something borrowed and something blue.

Also etwas Altes: das war das Täschchen, es stammt von der Erstkommunion der Braut
etwas Neues: Das Brautkleid
etwas Geborgtes: Andrea, borgst du der Braut deine Perlenkette? Sabine, borgst du uns dein Ringkissen?
etwas Blaues: das Hütchen der Braut hatte eine blaue Schleife und ein blau/weißes Vichy-Karo-Muster

Oggauer Pfarrkirche

Ankunft im Cadillac de Ville

der Brautführer übernimmt die Führung

Brautführer Karl mit Braut Charlie

Trauzeugin Andrea übergibt die geborgte Halskette

Begrüßung des Herrn Pfarrers = unser Onkel Roman


Unser Kollege Elmar mit Familie

Pfarrer Roman betritt die Kirche,

dann folgt der Bräutigam mit den Kindern,

zum Schluss betreten Braut und Brautführer die Kirche



Tom schreitet zum Altar



Tom stellt sich zu seinen Bruder und Trauzeugen Andreas

Die Trauzeuginnen der Braut, Sabine und Andrea, schreiten zum Altar


Unser Neffe Eric trägt stolz das Ringkissen zum Altar


Unsere Nichte Ronja streut die Blumen


Unser Neffe Nici trägt die Firmkerze der Braut


Karl geleitet die Braut zum Altar


Karl übergibt die Braut an den Bräutigam


Pfarrer Roman beginnt mit der Messe

Fortsetzung folgt....