Donnerstag, 2. Januar 2014

Die schöne Weihnachtszeit

Liebe Verwandte, Freunde, Bekannte und sonstige Blog-Leser,

Wir haben, entgegen einiger Anfragen, nicht darauf vergessen den Blog weiter zu führen, sondern hatten einfach in den letzten Tagen keine Zeit dazu.

Einerseits hatten wir im Dezember begonnen die Einladungen auszutragen und andererseits mußten noch die letzten Weihnachtsgeschenke besorgt, der Kühlschrank gefüllt und der Baum geschmückt werden. 

In der Hochzeitsvorbereitungszentrale ist dennoch einiges los. So muß ich alle paar Tage mal die Klebepistole starten, da einige unserer Dekorationen sich selbstständig machen, sprich von der Einladungskarte ablösen. - Es ist halt doch alles selbst gebastelt!

Auch das Rituelle übergeben der Einladung nimmt einige Zeit in Anspruch. Daher haben wir, schlau wie wir sind, das ganze mit dem obligatorischen "Christbaum schau'n" verbunden. Das ist wirklich eine praktische Sache, denn einerseits konnten wir haufenweise "Krapfal" - auf gut deutsch: Kekse - essen und andererseits haben wir dadurch schon den Großteil der Einladungen ausgeteilt.

In Sachen Hochzeitskleidung tut sich auch was. Ich habe meiner Kleinen Nichte versprochen ihr Kleid - schließlich ist sie ja das wichtige Blumenmädchen - selbst zu nähen. Daher waren wir mit Vicky und Ronja in Bruck/Leitha bei Textil-Müller www.textil-mueller.at um gemeinsam für meine Nichte Stoff für das Blumenmädchenkleid auszusuchen. Ronja hatte auch gleich ganz viele Glitzer-Borten in den diversesten Rosa und Lila-Tönen gefunden. Vicky und Tom haben sich über den Spielzeug und Deko-Krims-Krams hergemacht. So waren die drei gleich mal beschäftigt und ich konnte wirklich Stoff auswählen. Ich hatte einen großen Einkaufswagen genommen um die Stoffballen darin abzulegen, aber auf Wundersame Weise war darin plötzlich allerlei Schnick-Schnack. Irgendwie kam ich mir vor, als hätte ich drei Kinder beim Einkauf mit, dabei war es offiziell nur eines. Es war als wären die drei im Weihnachtswunderland, in dem man alles in den Wagen packen konnte, was einem gefällt.
200,- Euro leichter und geschätzte 2 Stunden später hab ich mir geschworen, daß ich alle drei auf einmal nicht mehr zum einkaufen mitnehme. Übrigens die Stoffe, Tüll, Knöpfe, etc. für Ronjas Kleid haben nur 50,- ausgemacht. Der Rest - naja.....

LG Charlie 

Keine Kommentare:

Kommentar posten